Montag, 22. Oktober 2012

Gekocht: Winterlicher Eintopf.

Die liebe Miahira hat aufgrund meines Freitagsfüllers vom 12. Oktober nach dem Rezept für den Eintopf, den ich kochen wollte, gefragt.

Inzwischen habe ich das Kochbuch und der Eintopf wurde - trotz des Bombenwetters, das alles andere als "wintereintopfmäßig" war - heute gestern gekocht.

Hier also das Rezept!

Ihr braucht für 2 Portionen:

300 g Steckrüben
300 g Kartoffeln
1 Bund Suppengrün
150 g Zwiebeln
2 EL Butter (oder Öl; zum Anbraten)
Salz, Pfeffer und Muskatnuss
1 l Gemüsebrühe
1 Lorbeerblatt
2 Mettwürstchen
Majoran oder Petersilie, wenn gewünscht

Das Gemüse schälen und kleinschneiden, am Besten so gleichmäßig wie möglich, damit es gleichzeitig gar wird. Dann schwitzt ihr in einem großen (!) Topf die Zwiebeln samt Suppengrün an, gebt dann dann restliche Gemüse dazu und lasst es ebenfalls kurz anschwitzen. Anschließend wird das Ganze mit einem guten Liter Gemüsebrühe aufgegossen (es kann sein, dass ihr noch etwas nachgießen müsst) und auf mittlerer Stufe 25-30 Minuten gekocht. Ich nehme anfangs die Stufe 4 (von 6) und nach 10 Minuten, wenn alles mal so richtig blubbernd gekocht hat, schalte ich auf Stufe 3 runter.

Die Mettwürstchen könnt ihr einfach mit im Eintopf garen bzw. warm machen oder auch separat bzw. erst kurz vor dem Servieren dazu tun.

Zum Schluss könnt ihr noch Petersilie oder Majoran drüber streuen, wenn ihr mögt.

Und so sieht das Ganze dann fertig aus:


Eine Anmerkung: Obwohl im Kochbuch steht, dass die Mengen für 2 Portionen reichen, können zwei Leute davon zwei Tage essen und zwar mit völlig normalen Portionen. Das solltet ihr also beachten. Aber Eintopf schmeckt ja am zweiten Tag sowieso noch viel besser. ;)

Das Rezept stammt übrigens aus diesem Kochbuch:





Viel Spaß beim Nachkochen! :)





Kommentare:

  1. Oh schön, danke für den Post. :) Ich mag Suppen / Eintöpfe total. Habe aber noch nie mit Steckrüben irgendetwas gekocht - danke für den Tipp. :)

    AntwortenLöschen
  2. lieben dank für das rezept...wird mal probegekocht :o)

    AntwortenLöschen
  3. Sehr gerne, ihr Beiden - guten Hunger! :)

    AntwortenLöschen
  4. Huhu, danke für deinen Kommentar. Das Tuch habe ich von Primark :)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo :) das sieht aber lecker aus wird direkt mal nachgekocht :)toller Blog nun hast du eine Leserin mehr:)
    Wenn du Lust hast kannst du mich ja mal besuchen ;)

    http://heidialltag.blogspot.de/

    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen